8 Yoga Übungen für lange Reisen

Gepostet in Bewegung, Reisen

Nach oder während einer langen Reise ist man oft müde und erschöpft! Diese Yoga Übungen für lange Reisen sollen dir zeigen, wie du deinen Körper auch bei langen Fahrten und Flügen gesund halten kannst.

Ich habe hier überwiegend Übungen rausgesucht, die du im Stehen ausführen kannst und die somit so gut wie überall möglich sind. Natürlich kannst du auch viele Übungen im Sitzen machen, aber als Grundsatz gilt, steht auf: du bist kein Baum, Berg oder Stein, dein Körper will bewegt werden!


8 Yoga Übungen für lange Reisen im Überblick

  • Katze-Kuh
  • Stehender Twist
  • Stehender Side Bend
  • Leichte Rückwärtsbeuge im Stehen
  • Gegrätschte stehende Vorbeuge mit Schulteröffner
  • Lunge, der Ausfallschritt
  • Die tiefe Hocke
  • Füße ausrollen

Deine Yoga Übungen für Unterwegs

 Katze-Kuh, der Klassiker

Yoga-Übung: KatzeYoga-Übung: Kuh

Der Klassiker und die einzige Übung für die du mit Händen und Knien auf den Boden musst. Alternativ kannst du aber deine Hände gegen eine Wand drücken und diese Übungen dann auch im Stehen oder Sitzen machen.

  • Stärkt den unteren Rücken
  • Mobilisiert die Wirbelsäule
  • Dehnt Rücken und Nacken
  • Gute Aufwärmübung

Stehender Twist

Yoga-Übung: Stehender Twist
Achte darauf den Twist sowohl nach rechts als auch nach links zu machen

  • Mobilisiert und kräftigt die Wirbelsäule
  • Sanfte Drehungen können Verspannungen in der Wirbelsäule lösen

Stehender Side Bend

Yoga-Übung: Stehender Side-Bend
Achte darauf den Side Bend sowohl nach rechts als auch nach links zu machen

  • Laterale Dehnung für die Wirbelsäule

Leichte Rückwärstsbeuge im Stehen

Yoga-Übung: Leichte Rückwärtsbeuge

  • Dehnt die Körpervorderseite

 Gegrätschte stehende Vorbeuge mit Schulteröffner

Yoga-Übung: Gegrätschte Vorbeuge mit Schulteröffner

  • Dehnt die Beinrück- und Innenseiten
  • Dehnt die Wirbelsäule, Schultern und die Brust

Lunge, der Ausfallschritt 

Yoga-Übung: Lunge/Ausfallschritt, rechtes Bein vorne Yoga-Übung: Lunge/Ausfallschritt, linkes Bein vorne

Achte darauf, dass dein Knie und Sprunggelenk möglichst eine Linie bilden und wechsele zwischen dem rechten und linken Bein ab.

  • Dehnt den Hüftbeuger

 Die tiefe Hocke

Yoga-Übung: Tiefe Hocke

Da ich gefühlt in jedem Blogpost die Wichtigkeit der Hocke erwähne, gibt es hier den Link Lerne die tiefe Hocke mit allen wichtigen Infos.


Ein kleiner Bonus zum Schluss

Füße ausrollen – der Geheimtipp

Dies sollte auch wenn es keine Asana (Yogapose) ist unverzichtbar im Alltag und auf Reisen sein, wie ich finde. Ich habe mindestens immer einen klein Ball (z.B. Tennisball oder LaCrosseball) dabei, damit ich aufstehen und meine Füße ausgiebig ausrollen kann. Ich rolle meine Füße immer als erstes aus, bevor ich irgendeine andere Übung mache. So profitiert nicht nur der Fuß von dieser Massage, sondern auch meine Beine, da die Faszien sich von den Füßen den Körper entlang hoch ziehen. Natürlich kann ich damit auch meinen ganzen Beine massieren, den Rücken, Nacken und die Arme. Vorteile über Vorteile.☺️

Und so geht’s:

Nimm den Ball und stelle dich mit einem Fuß drauf und rolle langsam hin und her, nach rechts und links. Scheue dich nicht, dich mit deinem ganzen Gewicht auf den Ball zu stellen. Findest du einen schmerzenden (aber aushaltbaren) Punkt, so rolle diese Stelle besonders bewusst aus. Achte darauf dabei deine Gesichtsmuskulatur locker zu lassen und nicht schmerzhaft zu verkrampfen.

Disclaimer: Dieser Artikel ersetzt selbstverständlich keinen Arztbesuch oder andere professionelle Hilfe. Es ist immer ratsam sich an die Profis zu wenden.

Gute Reise!

2 Kommentare zu “8 Yoga Übungen für lange Reisen

  1. Ingrid Ziegler sagt:

    Super ins Bild gesetzt und gut verständlich erklärt. Bei meiner nächsten Reise werde ich das ausprobieren bzw. jetzt schon mal testen! Klasse gemacht!

    1. Ulya sagt:

      Hallo Ingrid, vielen Dank für das liebe Feedback.☺️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.